BAS (Bild, Austastung, Synchronisation)

Das BAS-Signal ist ein analoges Videosignal, das die Helligkeitsinformationen, die horizontalen und vertikalen Austastsignale und die Synchronisationssignale für die Zeilen und die Halbbilder enthält. Es ist monochromatisch und besteht aus dem Luminanzsignal und entspricht bis auf das Chrominanzsignal dem FBAS-Signal.

Das BAS-Signal ist das in den Fernsehstudios aufgenommene Bildsignal (B), dem die Austastung (A) hinzugefügt wurde. Es wird auch als Non Composite Video Signal (NCVS) bezeichnet. Aus dem B-Signal und der Austastung entsteht das BA-Signal, aus dem wiederum durch Hinzufügen der horizontalen und vertikalen Synchronisationsimpulse (S) das BAS-Signal entsteht.

BAS-Zeilensignal für PAL

BAS-Zeilensignal für PAL

Das BAS-Signal ist vom Aufbau her in den verschiedenen Fernsehverfahren vergleichbar, allerdings sind die Zeiten für die Bild- und Zeilenlänge, die Austastzeiten und die Zeiten für die Synchronimpulse unterschiedlich.

Dieses Signal wird im Englischen als Composite Video Signal (CVS) bezeichnet und wird für Monochrom-Displays und für S/W-Fernsehern benutzt.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Bild, Austastung, Synchronisation - BAS
Englisch: composite video signal - CVS
Veröffentlicht: 22.11.2008
Wörter: 150
Tags: #Video-Grundlagen
Links: Austastung, Chrominanz, FBAS (Farbe, Bild, Austastung, Synchronisation), Halbbild, Luminanz