Halbbild

Beim klassischen analogen Fernsehen wurde das Fernsehbild zur Reduzierung des Flimmerns in zwei Halbbildern dargestellt. Im ersten Halbbild werden nach dem Zeilensprungverfahren alle ungeraden Zeilen übertragen, im zweiten alle geraden Zeilen. Die aufeinander folgenden Halbbilder mit den ungeraden und geraden Zeilen bilden zusammen ein Vollbild.

Das erste Halbbild beginnt im PAL-Fernsehstandard am oberen Bildschirmrand mit einer halben rechten Zeile und endet am unteren rechten Bildschirmrand mit einer ganzen Zeile. Das zweite Halbbild beginnt am oberen Bildschirmrand mit einer ganzen Zeile und endet am unteren Bildschirmrand mit einer halben linken Zeile. Jedes Halbbild hat daher 312 und eine halbe Zeile und eine Bildwiederholfrequenz von 50 Hz, die sich bei zwei Halbbildern auf 25 Hz für ein Vollbild halbiert.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Halbbild
Englisch: field
Veröffentlicht: 19.09.2018
Wörter: 115
Tags: #Fernsehen #Video-Grundlagen
Links: Analog, Bildwiederholfrequenz, Fernsehen, Flimmern, Hertz