Außenband-Signalisierung

Die Außenband-Signalisierung ist ein Zeichengabesystem, bei dem Frequenzbereiche oder Kanäle außerhalb des für die Nutzdaten vorgesehenen Übertragungsbereichs für die Signalisierung benutzt werden.

Die Außenband-Signalisierung, zu denen das Common Channel Signalling (CCS) gehört, wird u.a. in GSM und ISDN eingesetzt und dient der Übertragung der Signalisierungsdaten für die Zeichengabe. Darüber hinaus wird die Außenband-Signalisierung auch für Fehlermeldungen angewendet, um eventuelle Einflüsse oder Probleme auf die Inbandkanäle zu umgehen.

Werden die Signalisierungsdaten im gleichen Übertragungskanal wie die Nutzdaten übertragen, spricht man von Innenband-Signalisierung.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Außenband-Signalisierung
Englisch: out-of-band signalling
Veröffentlicht: 04.11.2012
Wörter: 92
Tags: #Übertragungstechniken der Datenkommunikation
Links: Fehlermeldung, Frequenzbereich, GSM (global system for mobile communications), Innenband-Signalisierung, ISDN (integrated services digital network)