CMTR (common mode transient rejection)

Transiente Spannungen

sind Spannungsspitzen mit kurzzeitig auftretenden Spannungsänderungen. Treten Transiente im Gleichtakt auf, dann sind ihre Auswirkungen abhängig von ihren Anstiegs- und Abfallzeiten. Dies definiert die Common Mode Transient Rejection (CMTR) als die maximal tolerierbare Änderungsgeschwindigkeit der Gleichtakt-Transienten. Angegeben wird der CMTR-Wert in Volt pro Mikrosekunden unter Berücksichtigung der tolerierbaren Gleichtaktspannung.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: common mode transient rejection - CMTR
Veröffentlicht: 23.11.2007
Wörter: 54
Tags: #Elektronik-Grundlagen
Links: Abfallzeit, Gleichtaktspannung, Moden, SR (slew rate), U (Spannung)
1