Abhörsicherheit

Unter Abhörsicherheit versteht man ganz allgemein die Sicherheit gegen unberechtigtes Mithören von Dritten bei der Übertragung zwischen Endteilnehmern. Dabei kann es sich sowohl um die drahtlose Übertragung mittels Funktechnik handeln als auch um das Abhören der leitungsgebundenen Übertragung über Kabel oder Lichtwellenleiter.

Das Abhören betrifft die Daten- als auch die Sprachkommunikation, wobei letztere durch das Fernmeldegeheimnis geschützt ist. Zur Vermeidung des Abhörens werden verschiedene Techniken eingesetzt. Diese reichen von der Feldstärkemessung über die optische Zeitbereichs-Reflektometrie (OTDR) und der Dämpfungsmessung der Übertragungsstrecke bis zur Verschlüsselung der Information, der gängigsten Methode gegen unberechtigtes Abhören.

Bei der Mobilkommunikation, bei der die Luftschnittstelle offen ist, werden zu diesem Zweck alle Gespräche individuell verschlüsselt. Als Verschlüsselungsalgorithmus wird ein teilnehmereigener Primzahlen-Algorithmus verwendet, der sich auf der SIM-Karte befindet, aber nicht ausgelesen werden kann.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Abhörsicherheit
Englisch: bug proof
Veröffentlicht: 16.11.2012
Wörter: 143
Tags: #Mobilfunknetze
Links: Funktechnik, Information, Kabel, LwL (Lichtwellenleiter), Luftschnittstelle