ACAP (application control access protocol)

Das Application Control Access Protocol (ACAP) ist ein universelles Protokoll, das die Verwaltung von E-Mail-Netzen und den Zugriff auf Mitteilungsdienste, auf deren Ablagen und Verzeichnisse vereinfacht. Im Gegensatz zum Internet Message Access Protokoll (IMAP) verfügt das ACAP-Protokoll über individuelle Einstellungsmöglichkeiten.

Mit dem ACAP-Protokoll, das vor der Standardisierung durch die Internet Engineering Task Force (IETF) Internet Message Support Protocol (IMSP) hieß, können serverseitig abgelegte Programmoptionen und Konfigurationen von entfernten Stationen abgerufen werden. ACAP arbeitet mit Location Brokern über die die E-Mail-Administratoren einen Überblick über alle im Netz vorhandene Mailboxen erhalten.

Eine interessante Funktion von ACAP ist die Möglichkeit, Grundeinstellungen für persönliche und gruppenspezifische Informationen vorzunehmen. Die sicherheitsrelevanten Aspekte werden dabei in einer Access Control List (ACL) berücksichtigt, in der Server- und Client-seitig die Einstellungen festgelegt werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch: ACAP-Protokoll
Englisch: application control access protocol - ACAP
Veröffentlicht: 06.03.2008
Wörter: 133
Tags: #Mobilfunkdienste #Anwendungsprotokolle
Links: Apps, Aspekt, Broker, IETF (Internet engineering task force), IMSP (Internet message support protocol)
1