WI (wavelet image)

Wavelet Image (WI) ist ein komprimiertes Dateiformat für Bilder. Mit diesem Dateiformat kann die Dateigröße von Bilder erheblich reduziert und damit der Download und die Übertragung von Bildern beschleunigt werden. WI-Bilder können vom Internet Explorer, von ActiveX und von Netscape über einen Plug-In eingebunden werden.


Die Wavelet-Transformation (WT) selbst ist noch keine Kompression, sondern eine Dekorrelation, bei der eine Bildtransformation stattfindet um Redundanzen, Irrelevanzen oder nicht sichtbare Informationen aus dem Bildmaterial zu entfernen. Erst die der Transformation nachfolgende Quantisierung und Codierung reduzieren die Datenmenge.

Wavelet-Technik mit Verkleinerung des Bildes

Wavelet-Technik mit Verkleinerung des Bildes

Wavelet transformiert die Frequenzanteile eines Bildes in horizontaler und vertikaler Richtung jeweils mit einem Hoch- und einem Tiefpass. Insgesamt entstehen vier Teilbilder, die auf die halbe Bildbreite gestaucht werden: Ein Bild (1) ist ein verkleinertes Originalbild, in einem Teilbild (2) wurden horizontal die tieffrequenten Anteile ausgefiltert und vertikal die hochfrequenten, in einem weiteren (3) wurden die Frequenzen in der anderen Richtung ausgefiltert, nämlich horizontal die hohen und vertikal die tiefen, und das vierte Teilbild wurde in beiden Achsen hochpassgefiltert. Die Tiefpassbilder zeigen die niederfrequenten Bildinhalte, vorrangig flächige Strukturen, die Hochpassbilder die hochfrequenten, also vorwiegend Kanten und Konturen.

Anschließend wird das gleiche Verfahren auf das gestauchte und halbierte Originalbild angesetzt, wobei man jedes zweite Pixel unberücksichtigt lässt. Es folgt eine weitere Halbierung des Bildes, so dass vier Bilder entstehen, die ein Viertel der Originalgröße haben.

Die folgende Stauchung und Filterung führt zu vier Teilbildern, die allerdings nur noch ein Achtel der ursprünglichen Größe haben. Danach, bei erneutem Einsatz des Verfahren ist die Bildgröße auf ein Sechzehntel reduziert. Bei einem Bild in Supper-VGA würde die Bildbreite dann nur noch 50 Pixel umfassen.

Die einzelnen Teilbilder werden mit Lauflängencodierung codiert und umfassen den komprimierten Inhalt des Originalbildes. Sollte die Auflösung nicht ausreichen, kann das Verfahren ein- oder mehrmals weiter durchgeführt werden.

Im Beispiel enthalten die Teilbilder 2, 5 und 8 die Konturen der senkrechten Kanten, die Blöcke 3, 6 und 9 die der horizontalen Kanten.

Informationen zum Artikel
Deutsch: WI-Dateiformat
Englisch: wavelet image - WI
Veröffentlicht: 23.07.2007
Wörter: 329
Tags: #Grafikkompression
Links: ActiveX, Auflösung, Bild, Codierung, content