Dateigröße

Die Dateigröße repräsentiert die Menge an Bits und Bytes einer Datei. Sie ist ausschließlich abhängig von Art der Information - Text, Grafik, Foto, Audio, Video - und ob sie einer Kompression unterzogen wurde. Die Dateigröße ist einfach berechenbar und bestimmt den Speicherbedarf. Sie kann je nach Art der Information einige wenige Kilobyte, Megabyte oder auch Gigabyte betragen.


Die Dateigrößen verschiedener Medien

Die geringsten Dateigrößen haben Texte. Die Größe entspricht in etwa der Anzahl der Schriftzeichen. Hat eine Textseite 30 Zeilen mit jeweils 40 Anschlägen, dann ist die Dateigröße 1.200 Byte oder 1,2 Kilobyte (KB).

Bei Grafiken, Bildern und Fotos in Pixelgrafik errechnet sich die Dateigröße aus der Anzahl der Bildpunkte und der Farbtiefe. Beim VGA-Format mit 640 x 480 Pixel und einer Farbtiefe von 4 Bit ergibt sich eine Dateigröße von 153,6 KB, die sich im Falle von Super-VGA (SVGA) 480 KB erhöht. Hochauflösende Grafiken in QUXGA mit einer Bildschirmauflösung von 3.200 x 2.400 Bildpunkten und einer Farbtiefe von 24 Bit bringen es auf eine Dateigröße von 23,04 Megabyte (MB).

Dateigrößen von Audio und Video

Noch umfassender werden Audiodateien, deren Umfang maßgeblich von der Quantisierung abhängt. Bei geringer Qualität, wie sie in ISDN zugrunde gelegt wird, kommt man bei einer Quantisierung von 8 Bit und einer Abtastfrequenz von 8 kHz auf eine Dateigröße von 8 KB/s. Ganz anders sieht es bei hoher Tonqualität aus, wie sie in Compact Discs (CD) und DVDs gefordert wird. So wird bei einer DVD mit einer Abtasttiefe von 16 Bit gearbeitet, bei einer Abtastrate von 44,1 kHz. Das resultierende Datenvolumen beläuft sich in einer Sekunde auf 88,2 KB. Bei gesteigerter Tonqualität in Stereo kommen dann bei einer Sampletiefe von 24 Bit und einer Abtastfrequenz von 196 kHz 1,176 MB in einer Sekunde zusammen.

Ein noch größeres Datenvolumen haben Bewegtbilddarstellungen. Dieses errechnet sich aus den Daten eines Einzelbildes und der Bildwiederholfrequenz. Beim PAL-Fernsehstandard mit 625 Zeilen, 25 Vollbildern und ein Bildseitenverhältnis von 4:3 kommt man bei einer Farbtiefe von 24 Bit auf eine Dateigröße von 39 MB in einer Sekunde.

Da alle Werte ohne Datenreduktion oder ohne Farb-Subsampling ermittelt wurden, erkennt man an diesen Datenmengen auch die Notwendigkeit Kompressionsverfahren und andere Techniken zur Reduzierung dieser Datenmengen zu verwenden.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Dateigröße
Englisch: file size
Veröffentlicht: 07.11.2013
Wörter: 361
Tags: #Dateiformate
Links: Abtastrate, Audio, Bild, Bildschirmauflösung, Bildseitenverhältnis