Sprachverarbeitung

Die Sprachverarbeitung, Speech Processing, umfasst die Sprach- oder Texterkennung kombiniert mit der Umsetzung von Sprache in Texte oder Texte in Sprache, sowie deren Ausgabe.

Mit der Sprachverarbeitung können Texte in Sprache, Sprache in Sprache oder Sprache in Texte umgewandelt werden. Basis für die Sprachverarbeitung ist die Spracherkennung, die vor der Sprachverarbeitung die gesprochenen Wörter und Texte identifiziert und in Sprachelemente aufteilt. Das können Phoneme sein oder kleinste klangliche Unterscheidungsmerkmale. Die Umsetzung in Texte, sprachliche Antworten oder Anweisungen wird durch entsprechende Sprachverarbeitungsprogramme vorgenommen. Bei der Sprachausgabe werden kleine Lauteinheiten zu einem Sprachstrom zusammengesetzt.

Beispiele für die Sprachverarbeitung sind Part-of Speech (PoS), Speech-to-Text (STT) für die gesprochene Texteingabe in Schreibprogramme, Speech-to-Speech für Simultanübersetzungen und den Einsatz in Call-Centern mit Interactive Voice Response (IVR), und Text-to-Speech (TTS), das u.a. im Unified Messaging Service (UMS) eingesetzt wird.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Sprachverarbeitung
Englisch: speech processing
Veröffentlicht: 07.06.2019
Wörter: 142
Tags: #Telekommunikations-Sprachdienste
Links: Anweisung, Call-Center, IVR (interactive voice response), Phonem, RSP (response)