SPP (sequenced packet protocol)

Sequenced Packet Protocol (SPP) ist ein verbindungsorientiertes Transportprotokoll für zuverlässige, verbindungsorientierte und flussgesteuerte Datenpaket-Übertragungen zur Unterstützung von Client-Server-Prozessen.

Das SPP-Protokoll wurde von Xerox entwickelt und gehört zu den XNS-Protokollen, Xerox Network System (XNS). Es wurde von verschiedenen Herstellern übernommen und anwendungsspezifisch angepasst. So wurde es in VINES übernommen und Novell`s Sequenced Packet Exchange Protocol (SPX) ist eines der bekanntesten Varianten des SPP-Protokolls.

Das SPP-Protokoll hat Flusskontrolle und unterstützt Anwendungen mit mehreren Transportverbindungen. Für die Verbindungssteuerung benutzt das SPP-Protokoll die Zieladresse. Wie andere paketorientierte Transportprotokolle auch, arbeitet das SPP-Protokoll mit Sequenznummern um die richtige Reihenfolge der Datenpakete am Empfangsort zu gewährleisten. Außerdem gibt es Bestätigungsnummern mit dem das letzte Datenpaket einer Sequenz angezeigt wird und mit dem sichergestellt wird, das die Sequenz komplett und fehlerfrei übertragen wurde.

Informationen zum Artikel
Deutsch: SPP-Protokoll
Englisch: sequenced packet protocol - SPP
Veröffentlicht: 25.07.2008
Wörter: 137
Tags: #Anwendungsprotokolle
Links: Bestätigungsnummer, Datenpaket, Flusskontrolle, Netzwerk, PEP (packet exchange protocol)