reference signal receive power (RSRP)

Der RSRP-Wert, Reference Signal Receive Power, ist die Empfangsfeldstärke des Referenzsignals von Mobilfunknetzen am Endgerät.

Der RSRP-Wert wird im Mobilfunk für die Empfangsfeldstärke angegeben und ist entscheidend für die Auswahl der Funkzelle und das Handover. Das Mobilgerät misst den RSRP-Wert wählt sich danach in die Funkzelle mit dem höchsten RSRP-Wert ein.

RSRP ist der Mittelwert des Zellen-spezifischen Referenzsignals über die gesamte Bandbreite. Er wird in Dezibel Milliwatt (dBm) angegeben. Bei Long Term Evolution (LTE) sorgen RSRP-Werte von -50 dBm bis -70 dBm für eine gute Empfangsqualität, Werte unter -80 dBm bzw. -90 dBm sind noch empfangbar und reichen für die Telefonie. Noch niedrigere Werte verschlechtern die Telefonie, wohingegen mit dem Internet noch gearbeitet werden kann.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: reference signal receive power - RSRP
Veröffentlicht: 29.04.2015
Wörter: 127
Tags: 4G, 5G, Long Term Evolution
Links: Bandbreite, Dezibel Milliwatt, Empfangsfeldstärke, Endgerät, Funkzelle