RAIT (redundant array of independent tapes)

Redundant Array of Independent Tapes (RAIT) ist als Technik vergleichbar dem RAID, wobei bei RAIT Streamer statt Festplatten zum Einsatz kommen. RAIT ist eine redundante Streamer-Anordnung für die Datensicherung.

Die RAIT-Technik soll die Zugriffszeiten auf die gespeicherten Datensätze reduzieren. Zu diesem Zweck werden in RAIT Verfahren benutzt, die auch in RAID-Systemen eingesetzt werden: die Spiegelung von Daten und die Speicherung von Paritätsinformationen in redundanter Form. Neben dem Vorteil der kürzeren Zugriffszeiten bietet die RAIT-Technik eine höhere Datensicherheit, da ja die meisten Datensätze in redundanter Form auf verschiedenen Bandlaufwerken vorhanden sind.

Informationen zum Artikel
Deutsch: RAIT-System
Englisch: redundant array of independent tapes - RAIT
Veröffentlicht: 26.04.2006
Wörter: 96
Tags: #Speichertechnik
Links: Array, Bandlaufwerk, Daten, Datensatz, Datenschutz