OOB (out of band)

Out-of-Band-Management (OOB) ist ein Fernwartungskonzept mit der Netzkomponenten und Systeme verwaltet werden. Das OOB-Konzept hat eine dedizierte Verbindung zwischen der Managementstation und dem System über den nur der Administrator einen permanent verfügbaren Fernzugriff hat.

Bei dem separaten Zugriffskanal kann es sich um eine eigene Netzwerkverbindung handeln, die nur für das OOB-Management genutzt wird. Bei dieser Technik kann die Fernwartung auch dann erfolgen, wenn das Betriebssystem nicht in Betrieb oder der Personal Computer abgestürzt ist. Das Out-of-Band-Management erfordert einen separaten Controller mit eigener Firmware.

Der Out-of-Band-Kanal muss immer verfügbar sein, auch dann, wenn das Netzwerk ausgefallen oder die Netzkomponenten und Systeme ausgeschaltet sind oder sich im Ruhezustand befinden. Dadurch können die Geräte auch außerhalb der Arbeitszeiten ferngewartet werden. Erfolgt die Fernwartung bei laufendem Betriebssystem, spricht man von In-Band-Management.

Informationen zum Artikel
Deutsch: OOB-Management
Englisch: out of band - OOB
Veröffentlicht: 27.06.2018
Wörter: 134
Tags: Remote-Dienste
Links: administrator, BS (Betriebssystem), Controller, Firmware, Netzwerk