medical device radiocommunications service (MedRadio)

MedRadio, Medical Device Radiocommunications Service, ist ein Begriff der Federal Communications Commission (FCC) für die Übertragung der MICS-Daten, Medical Implant Communications Service (MICS), die auch als MedRadio-Core bezeichnet werden.

Für die MICS-Daten steht der Frequenzbereich von 402 MHz bis 405 MHz zur Verfügung. Die Bandbreite beträgt in diesem Frequenzbereich 300 kHz. Unter- und oberhalb dieses Frequenzbereichs stehen jeweils 1 MHz für die MEDS-Daten, Medical Data Service (MEDS), zur Verfügung. Diese Frequenzbänder zwischen 401 MHz und 402 MHz sowie zwischen 405 MHz und 406 MHz werden als Flügel-Bänder, Wing Bands, bezeichnet und dienen der externen Kommunikation mit Analyse- und Kontrollgeräten. Sie haben Bandbreiten von 100 kHz und 150 kHz.

Während über die MedRadio-Kernbänder Implantate überwacht und unterstützt werden, geht es über die Seitenbänder, die sogenannten Wing-Bands, um die Kommunikation mit Kontrollgeräten, die in der Nähe des Patienten stehen und diagnostische und therapeutische Funktionen erfüllen.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: medical device radiocommunications service - MedRadio
Veröffentlicht: 14.07.2020
Wörter: 153
Tags: Medizintechnik
Links: Bandbreite, Daten, Dienst, federal communications commission (FCC), Frequenzband