MVC (model view controller)

Model View Controller (MVC) ist ein Entwurfsmuster für die Realisierung von GUI-Komponenten mit Hilfe objektorientierter Programmierung. Demnach besitzt jede grafische Komponente drei Bestandteile, die jeweils durch eine eigene Klasse repräsentiert werden:

  • Das Modell (model) enthält die anzuzeigenden Daten (Listeneinträge, Text, die Beschriftung einer Schaltfläche usw.). Von außen kann man die Daten über dafür vorgesehene Methoden erfragen und Änderungswünsche bekannt geben, die vom Modell allerdings auch abgelehnt werden können.


  • Die Ansicht (view) stellt die Daten in der Oberfläche dar, sie ist der sichtbare Teil der GUI-Komponente im MVC-Muster und für die Erscheinung (Größe, Farbe, Position usw.) zuständig. Die anzuzeigenden Daten werden durch die Ansicht vom Modell erfragt.

  • Die Steuerung (controller) empfängt Benutzeraktionen (Tastatureingaben, Mausklicks usw.) und verarbeitet sie in Form von Botschaften an Ansicht und Modell.
Das MVC-Entwurfsmuster erscheint zunächst recht kompliziert, zumal manche GUI-Bibliotheken durchaus auch einen weniger sauber getrennten Ansatz erlauben und die Aufgaben "Datenhaltung" und "Steuerung" innerhalb des grafischen Elements erledigen. Die saubere Trennung führt jedoch zu einer einfacheren Wartbarkeit fertiger Programme und ermöglicht mit wenig Aufwand interessante Anwendungen, wie beispielsweise verschiedene Ansichten des gleichen Datenbestands innerhalb eines Anwendungsprogramms.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Modell-Ansicht-Steuerung
Englisch: model view controller - MVC
Veröffentlicht: 26.03.2008
Wörter: 199
Tags: #Design
Links: Aufwand, Controller, Daten, Entwurfsmuster, Farbe