MSK (minimum shift keying)

Minimum Shift Keying (MSK) ist eine Sonderform der Frequenzumtastung (FSK), das sehr bandbreiteneffizient arbeitet, wodurch eine effizientere Ausnutzung der zur Verfügung stehenden Bandbreite erreicht wird.

Bei der MSK-Umtastung beträgt der Modulationsindex, der aus dem Verhältnis der Kreisfrequenz des Frequenzhubs zur Kreisfrequenz des Modulationssignals bestimmt wird, 0,5, im Gegensatz dazu beträgt der Modulationsindex von Orthogonal Frequency Shift Keying (OFSK) 1. Da mit jeder Bitperiode eine Frequenzänderung einhergeht, wird Minimum Shift Keying (MSK) auch als Fast Frequency Shift Keying (FFSK) bezeichnet.

Beim MSK-Verfahren erfolgt die Frequenzumtastung immer bei der gleichen Phasenlage.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: minimum shift keying - MSK
Veröffentlicht: 30.11.2011
Wörter: 91
Tags: #Umtastverfahren
Links: Bandbreite, FFSK (fast frequency shift keying), Frequenzhub, Frequenzumtastung, Frequenzverschiebung