Laderegler

Der Laderegler ist ein Regler, der in der Photovoltaik eingesetzt wird. Beim Laderegler handelt es sich um eine elektronische Komponente in Inselanlagen, also in autark arbeitenden Photovoltaikanlagen (PV), die mit einem eigenen Akku ausgestattet sind.

Der Laderegler ist zwischen PV-Anlage und Akku geschaltet, er sorgt für den richtigen Ladestrom der Akkus, schützt diese gegen Überspannung und Tiefentladung und steuert das Maximum Power Point Tracking (MPPT).

Laderegler können als Serienregler ausgeführt sein, oder als parallel geschaltete Shunt-Regler. Bei Über- und Unterschreiten von Grenzwerten unterbricht der Laderegler den Stromkreis zum Akku.

Laderegler für PV-Inselanlagen, Foto: pv-ag-shop.de

Laderegler für PV-Inselanlagen, Foto: pv-ag-shop.de

Die Bemessung des Ladereglers richtet sich nach der Anlagenleistung in Watt-Spitze (Wp) der PV-Anlage. Aus der Anlagenleistung und der Ausgangsspannung kann die maximale Stromstärke berechnet werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Laderegler
Englisch: charge controller
Veröffentlicht: 30.03.2019
Wörter: 127
Tags: #Solartechnik, Photovoltaik
Links: Akku (Akkumulator), Ladestrom, MPPT (maximum power point tracking), Photovoltaik, PVA (Photovoltaikanlage)