Koppelfeld

Ein Koppelfeld dient der Vermittlung und Durchschaltung von Signalen. Mit ihm werden völlig transparent Eingangssignale auf entsprechende Ausgänge geschaltet. Ein Koppelfeld besteht aus mehreren zusammengeschalteten Matrizen (Koppelvielfache) von ankommenden und abgehenden Leitungen, die früher über elektromechanische, heute durch elektronische Kontakte miteinander verbunden werden. Typischerweise bilden Koppelfelder die zentrale Vermittlungseinheit von Vermittlungsstellen und TK-Anlagen.

Die Bezeichnung Koppelfelder wurde von den Bezeichnungen Patchpanel oder Patchfeld abgelöst. Alle diese Umsteckfelder dienen dem Verteilen und Rangieren von Verbindungen. In der Audio- und Fernsehtechnik spricht man von Steckfelder und Kreuzschienenverteilern.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Koppelfeld
Englisch: network complex
Veröffentlicht: 30.01.2012
Wörter: 90
Tags: #Netzwerkkomponenten
Links: CB (crossbar switch), Leitung, Matrix, Patchpanel, Signal