IHM (IGBT high power module)

IGBT High-Power Module (IHM) sind kompakte Module aus Leistungshalbleitern, die als Hochleistungsschalter in Wechselrichtern, der Leistungselektronik sowie der Energie- und HGÜ-Technik eingesetzt werden. IHM-Module sind ausgesprochen robust und zeichnen sich durch eine hohe Zuverlässigkeit aus. Ihr Temperaturbereich liegt zwischen -50 °C und 150 °C. es gibt sie in zwei Leistungsklassen: IGBT High Voltage (IHV) und IGBT Low Voltage (ILV).

IGBT-Modul (IHV) für 4,5 
   kV, Foto: Infineon

IGBT-Modul (IHV) für 4,5 kV, Foto: Infineon

Die Module beider Leistungsklassen - ILV und IHV - gibt es als Halbbrücken, Einfachschalter, Chopper- und Dioden-Module. Sie unterscheiden sich in den Spannungs- und Stromwerten und in der Gehäuse-Isolation. Während die ILV-Module eine Gehäuse-Isolation von bis zu 6 kV hat, ist die Isolationsfestigkeit beim IHV-Modul 10,4 kV. Das ILV-Modul kann im Spannungsbereich 1,2 kV und 3,3 kV eingesetzt werden, während das IHV-Modul bis 6,5 kV eingesetzt und Ströme bis zu 3,6 kA schalten kann.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: IGBT high power module - IHM
Veröffentlicht: 06.04.2015
Wörter: 141
Tags: #Aktive Bauelemente
Links: Hochspannung, HGÜ (Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung), IGBT (insulated gate bipolar transistor), Leistungselektronik, Leistungshalbleiter