HLC (high level compressor)

In der Audiotechnik und der Akustik werden zum Schutz von Verstärkern, Lautsprechern, Hörgeräten und der sie benutzenden Personen Begrenzer eingesetzt, die den maximalen Schallpegel auf einen bestimmten Pegelwert begrenzen.

In der Akustik kann das der Ausgangsschalldruck sein, der die Schmerzschwelle erreichen könnte oder der Schalldruck in Hörgeräten. Diese Begrenzertechnik nennt sich High Level Compressor (HLC). Bei der HLC-Technik wird der Signalpegel bis zum Limitwert linear verstärkt und nicht komprimiert. Beim Grenzwert greift die Begrenzungsschaltung ein und komprimiert ab diesem Wert höhere Pegel. Es wird also kein Pegel erreicht, der den Limitpegel überschreitet. In der Hörgerätetechnik kann der HLC-Pegel eingestellt werden und liegt in der Regel zwischen 80 dB und 90 dB.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: high level compressor - HLC
Veröffentlicht: 06.03.2012
Wörter: 119
Tags: #Akustik-Grundlagen
Links: Akustik, Audio, Begrenzer, dB (decibel), Hörgerät