Schmerzschwelle

Das menschliche Hören ist durch den Schalldruck bestimmt, dessen Lautstärkeempfinden sich in der Hörcharakteristik widerspiegelt. Die Hörcharakteristik ist durch die Hörschwelle und die Schmerzschwelle begrenzt.

Schmerzschwelle und Hörschwelle in der Hörcharakteristik

Schmerzschwelle und Hörschwelle in der Hörcharakteristik

Die Schmerzschwelle ist der Schalldruck bei dem die Lautstärke Schmerzen bereitet. Sie ist frequenzabhängig und fällt bei höheren Frequenzen, außerdem ist sie abhängig vom Musikgeschmack. Allgemein gilt als Schmerzschwelle ein Wert von 130 Decibel Sound Pressure Level (dBSPL), der bei höheren Frequenzen auf 120 dBSPL sinkt.

Als Bewertung für zu hohe Lautstärken, die die Schmerzschwelle erreichen könnten, gibt es die Bewertungskurve dB(C), die eine Lautstärkebewertung bei 90 Phon vornimmt.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Schmerzschwelle
Englisch: threshold of pain
Veröffentlicht: 25.12.2006
Wörter: 115
Tags: #Akustik-Grundlagen
Links: dB(C) (decibel filter), dBSPL (decibel sound pressure level), Frequenz, Hörcharakteristik, Hörschwelle