FIF (fractal image format)

Fractal Image Format (FIF) ist ein Grafikdateiformat, das mit einer sehr hohen, verlustbehafteten Kompression arbeitet. Das FIF-Format ist als Dateiformat auflösungsunabhängig, zeichnet sich durch eine brillante Darstellung aus und bietet fotorealistische Bilder.


Bei der FIF-Kompression werden wiederkehrende geometrische Formen im Bild miteinander verglichen. Dabei untersucht der mathematische Algorithmus kleinere und größere Bildbereiche hinsichtlich einer Ähnlichkeit von Formen, die bei der Transformation durch Spiegelung, Dehnung und Drehung entstehen. Nach einer ersten groben Näherung in denen die Umrisse und Farbstrukturen ermittelt werden, erfolgt eine zweite in der feinere Bilddetails beschrieben werden, gefolgt von einer dritten Näherung, die wiederum die zweite verfeinert.

Verfahrensbedingt nimmt die Codierung einige Zeit in Anspruch, sie hat allerdings den Vorteil, dass die Auflösung unabhängig von der Pixelzahl ist. Die Kompression kann bei FIF Kompressionsverhältnisse von bis zu 200:1 erreichen. Hinzu kommt, dass bei einer Verkleinerung eines FIF-Bildes keine Informationen verloren gehen. Die Bildqualität ist stark abhängig vom Bildinhalt.

Übertragene FIF-Dateien können in der ersten Version bereits betrachtet wird, während die mathematischen Algorithmen noch übertragen werden. Die Datei-Extension ist .fif.

Informationen zum Artikel
Deutsch: FIF-Dateiformat
Englisch: fractal image format - FIF
Veröffentlicht: 30.11.2012
Wörter: 184
Tags: #Grafik-Dateien
Links: Algorithmus, Auflösung, Bild, Codierung, Dateiendung