Dateiendung

Dateiendungen, auch als File Extension oder Dateinamenerweiterung bezeichnet, ist ein Suffix, der an den Dateinamen angehängt wird um diese in ihrem Dateiformat zu kennzeichnen. Die Dateiendung ist ein Buchstabe, eine Buchstabenkombination oder eine Buchstaben-Ziffern-Kombination, die in gewissen Zusammenhang mit dem Dateiformat steht. Der an den Dateinamen angefügte Suffix ist durch einen Punkt vom Dateinamen getrennt.


Die Dateiendung kann aus einem, zwei, drei oder mehr Buchstaben bestehen, wie *.ad, das einen Default für eine Unix-Anwenderdatei darstellen kann, oder *.txt, das eine Textdatei repräsentiert. Ebenso sind Buchstaben-Ziffern-Kombinationen wie *.mp3 oder *.mp4 dem MP3- oder dem MP4-Dateiformat zuzuordnen. Dateiendungen sind nicht normiert. Sie können also frei zugeordnet werden. Das ergibt sich zwangsläufig, da Buchstabenkombinationen mit drei Buchstaben nur einen begrenzten Namensraum haben, auch wenn dieser bei über 10.000 liegt. Das führt dazu, dass identische Datei-Extensions für vollkommen unterschiedliche Dateiformate benutzt werden. Das Beispiel der Dateiendung *.aas zeigt, dass diese Dateiendung für Archos Signed/Encrypted Data, Audible Words File, Autodesk Animation Setup und für weitere Dateiformate benutzt wird.

In einigen Betriebsprogrammen sind Dateiendungen zwingend wie im DOS-Betriebssystem oder bei Windows, in anderen, wie in Unix, sind sie optional. Einige Betriebssystem nutzen die Dateiendungen für andere Zwecke.

http://filext.com/

Informationen zum Artikel
Deutsch: Dateiendung
Englisch: file extension
Veröffentlicht: 27.01.2011
Wörter: 206
Tags: #Dateiformate
Links: Animation, BS (Betriebssystem), Datei, Dateiformat, Dateiname