EM (Elektronischer Marktplatz)

Ein elektronischer Marktplatz (EM) ist eine elektronische Einkaufsplattform im Internet oder einem anderen Netzwerk, auf der Hersteller, Dienstleister und Vertriebsunternehmen Produkte und Dienste anbieten und Interessenten und Kunden sich diese Produkte ansehen und erwerben können. Elektronische Marktplätze sind konkrete Handelsorte, im Gegensatz zu elektronischen Märkten, die als abstrakte Handelsorte gelten.


Elektronische Marktplätze bilden die einheitliche Schnittstelle über die Handelspartner miteinander kommunizieren und Geschäfte tätigen. Sie unterstützten die Handelspartner informationstechnisch bei der Auswahl der Dienste und Waren, beim Kauf, der Finanzierung, Transaktion und der Lieferung durch spezielle Services. Solche Angebote können branchenübergreifend sein, aber ebenso branchenspezifisch, sie können für Jedermann offen sein, oder bestimmte Zugangsvoraussetzungen haben.

Anbieter, Kunden und Funktionen von elektronischen Marktplätzen (EM)

Anbieter, Kunden und Funktionen von elektronischen Marktplätzen (EM)

Bei den branchenübergreifenden Marktplätzen handelt es sich um horizontale Marktplätze, bei den branchenspezifischen um vertikale. Horizontale Marktplätze sind nicht auf spezifische Waren- und Dienstleistungsangebote ausgerichtet, sie stehen für Unternehmen aus den verschiedensten Wirtschaftszweigen offen. Sie sind vergleichbar mit den klassischen Kaufhäusern und bieten ein gemischtes Waren- und Serviceangebot. Dieses kann alle Bereiche des täglichen Lebens, des Urlaub, der Mobilität, Versicherung, Instandhaltung und Reparatur usw. umfassen. Werden die einzelnen Angebotsbereiche zu groß, können diese in vertikalen Marktplätzen ausgegliedert werden.

Horizontaler Marktplatz am Beispiel von Libri.de

Horizontaler Marktplatz am Beispiel von Libri.de

Vertikale Marktplätze haben ein branchenspezifisches Angebotssortiment, das sich auf bestimmte Branchen und Waren konzentriert, vergleichbar Spezialgeschäften. Bei vertikalen Marktplätzen kann es sich um solche für elektronische Güter, für Güter der Unterhaltungsindustrie, der Holzbearbeitung, um Krankenhausbedarf und um vieles mehr handeln. Ein bekannter vertikaler Marktplatz ist der der Automobilindustrie: Convisint. Vertikale Marktplätze bieten E-Commerce, wobei die Handelspartner über die gesamte Versorgungskette hinweg miteinander kommunizieren. Solche Marktplätze können mit E-Collaboration die Handelspartner mit Statistiken, Produktlebenszyklen, Marktvorhersagen und anderen für die Kaufentscheidung relevanten Informationen versorgen.

Neben den genannten elektronischen Marktplätzen gibt es noch Marktplätze für Ausschreibungen, Auktionsplattformen und Platformren für Versteigerungen, wie eBay, oder solche mit variablen Werten in Echtzeit wie die Börse.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Elektronischer Marktplatz - EM
Englisch: electronic marketplace - EM
Veröffentlicht: 06.09.2012
Wörter: 347
Tags: #Portale
Links: Auktionsplattform, Dienst, Echtzeit, E-Collaboration, E-Commerce