extended system configuration data (ESCD)

Bei den Extended System Configuration Data (ESCD) handelt es sich um Konfigurationsdaten für Plug-and-Play (PnP), die im Basic Input/Output System (BIOS) des Computers abgelegt werden.

Die ESCD-Daten enthalten Informationen über das PnP-Gerät. Benutzt werden sie vom BIOS, das diese den entsprechenden Geräten zuteilt. Bei jeder Konfigurationsänderung werden die ESCD-Daten im BIOS aktualisiert. Dafür wird beim Booten die Hardware-Konfiguration überprüft und Konfigurationsänderungen werden im ESCD eingetragen.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: extended system configuration data - ESCD
Veröffentlicht: 19.08.2017
Wörter: 73
Tags: Hauptspeicher
Links: basic input/output system (BIOS), Booten, Computer, Daten, Information