ECB (electronic code book)

Blockorientierte Verschlüsselungsalgorithmen wie die DES-Verschlüsselung basieren darauf, dass sie ganze Textblöcke fester Länge chiffrieren. Dabei wird der Klartextblock mit dem Schlüsseltext in den Geheimtext umgewandelt.


Bei dieser Umwandlung wird der Klartext in einer oder mehreren mathematischen Operationen in den verschlüsselten Text gewandelt. In den verschiedenen Blockchiffre sind daher mehrere Betriebsarten für die Algorithmen festgelegt, mit denen die Geheimtextblöcke generiert werden. Das Electronic Code Book (ECB) ist eine davon, die Schlüsselblock-Kette (CBC) eine weitere.

Blockchiffre-Verfahren

Blockchiffre-Verfahren

Beim elektronischen Codebuch, einem Blockchiffre, wird jeder zu chiffrierende Klartextblock mit dem entsprechenden Chiffreblock verschlüsselt. Zu einem Klartextblock mit 2expN möglichen Klartextstrings gibt es 2expN mögliche Schlüsselstrings. Da immer nur ganze Blöcke verschlüsselt werden, muss der letzte Teil eines Klartextstrings aufgefüllt werden. Identische Klartextblöcke haben identische Geheimtextblöcke zur Folge, wodurch bei bestimmten Anwendungen identische Geheimtexte generiert werden. Daher erscheint diese DES-Betriebsart nicht hinreichend sicher, da ein Textabschnitt, der mehrfach im Text erscheint, immer den gleichen chiffrierten Textabschnitt ergibt.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Elektronisches Codebuch
Englisch: electronic code book - ECB
Veröffentlicht: 23.11.2011
Wörter: 170
Tags: #Kryptografie
Links: Algorithmus, Blockchiffre, Code, DES (data encryption standard), Geheimtext