Decoder

Nach DIN 44300 ist ein Decoder ein Umsetzer oder Wandler, der als Funktionseinheit digitale oder analoge Signale rückwandelt. Schaltungstechnisch ist ein Decoder eine Einrichtung, die eine Codierung rückgängig macht, also decodiert.

Bei einem Code-Umsetzer erfolgt die Rückwandlung in der Form, dass einem Zeichen eines Zeichenvorrats ein eindeutiges Zeichen eines anderen Zeichenvorrats zuordnet wird. Am Ausgang eines Decoders müsste das Signal stehen, das am Eingang des Codec stand. Da es aber verlustbehaftete Verfahren gibt, können zwischen dem Ausgangssignal des Decoders und dem Eingangssignal des Codierers durchaus Abweichungen bestehen. Decoder werden in der Datenkommunikation, der Nachrichtentechnik und der Satellitenübertragung eingesetzt. Sie können codierte Signale rückwandeln, Codierungen umsetzen oder kryptografische Verschlüsselungen entschlüsseln.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Decoder
Englisch: decoder - DEC
Veröffentlicht: 31.05.2010
Wörter: 118
Tags: #Codierung
Links: Analog, CODEC (coder-decoder), Codierung, Datenkommunikation, Digital