Content-Syndication

Unter Content Syndication versteht man den Austausch und den Handel mit Inhalten für das elektronische Publizieren im Internet oder in Intranets. Dabei werden Inhalte von Content Providern (CP) vermarktet und je nach Servicegrad im richtigen Format auf die Website gestellt. Das Content-Syndication umfasst alle Bereiche von Wirtschaftsnachrichten über die Rechtsprechung, vom Wetter über Sportereignisse, von aktuellen Nachrichten bis hin zu Spezialisten-Informationen. Content-Syndication wird vorwiegend von Content-Providern genutzt, die die Content-Nutzung mittels Lizenzvereinbarungen regeln, und bietet die Möglichkeit der mehrfachen Vermarktung.

Institutionen des Content-Business

Institutionen des Content-Business

Content-Syndication wird vorwiegend von Verlagen und Nachrichtendiensten genutzt und bietet die Möglichkeit Inhalte mehrfach zu verwenden, allerdings unter Berücksichtigung der Nutzungsvereinbarungen.

Für den Nachrichtenaustausch zwischen den Content Providern und den Content-Abnehmern wurde das ICE-Protokoll ( Information and Content Exchange) spezifiziert.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Content-Syndication
Englisch: content syndication
Veröffentlicht: 03.05.2012
Wörter: 129
Tags: #Telekommunikation #Online-Dienste
Links: content, CP (content provider), ICE (information and content exchange), Information, Internet