Aussteuerbereich

In der elektronischen Schaltungstechnik können bestimmte passive aber vor allem aktive elektronische Bauelemente wie Dioden, Thyristoren und Transistoren nur mit einer bestimmten maximal zulässigen Spannung resp. Strom gesteuert werden.

Aussteuerbereich 
   eines aktiven Bauelements

Aussteuerbereich eines aktiven Bauelements

Übersteigt die Steuerspannung den linearen Aussteuerbereich, dann arbeitet das entsprechende Bauelement oder der Vierpol im nichtlinearen Bereich, was zu Verzerrungen der Signalform führt. Innerhalb des Aussteuerbereichs liegt der Arbeitspunkt, der sich auf einer Kennlinie oder Kennlinienschar befindet.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Aussteuerbereich
Englisch: dynamic range
Veröffentlicht: 18.05.2005
Wörter: 73
Tags: #Elektronik-Kenndaten
Links: Arbeitspunkt, Diode, Kennlinie, U (Spannung), I (Strom)