Anamorphical Widescreen

Anamorphical Widescreen ist ein Kompressionsverfahren um Widescreen-Aufnahmen mit einem Bildseitenverhältnis von 1,78:1 (16:9) und Panavision-Aufnahmen mit einem Bildseitenverhältnis von 2,35:1 auf Displays mit einem Bildseitenverhältnis von 4:3 und Panavision-Aufnahmen auf Displays mit einem Widescreen-Display von 16:9 darstellen zu können.

Anamorphical Widescreen verhindert die schwarzen Balken am oberen und unteren Bildschirmrand indem es bei der Speicherung auf DVD-Video das Bildformat in der Horizontalen komprimiert und bei der Darstellung wieder dekomprimiert.

PALplus-Übertragung dargestellt als Letterbox und im anamorphical Widescreen

PALplus-Übertragung dargestellt als Letterbox und im anamorphical Widescreen

Das dargestellte Bild hat die volle Zeilenzahl, wird allerdings in der Horizontalen verzerrt dargestellt. Ein 16:9-Format, dargestellt im 4:3-Bildformat, erfährt eine horizontale Stauchung.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Anamorphical Widescreen
Englisch: anamorphical widescreen
Veröffentlicht: 11.02.2008
Wörter: 100
Tags: #Darstellformate
Links: Bild, Bildformat, Bildschirm, Bildseitenverhältnis, Breitbild