AKPL (Akustikkoppler)

Ein Akustikkoppler war von der Funktion her ein Modem, das direkt am Hörer des Telefons ansetzte und für die Datenübertragung über das Fernsprechnetz eingesetzt wurde. Senderseitig wurden die Datensignale im Akustikkoppler moduliert, dann als akustische Signale in das Telefon eingespeist und dann im Telefonnetz übertragen. Ein empfangsseitiger Akustikkoppler hat die akustischen Töne empfangen und demoduliert. Akustikkoppler arbeiteten duplex mit Übertragungsgeschwindigkeiten bis 1.200 bit/s.

Historischer Akustikkoppler, Foto: Computer 
   Museum

Historischer Akustikkoppler, Foto: Computer Museum

Bei der Verwendung von Akustikkopplern im öffentlichen Fernsprechnetz mussten eine Reihe von Bedingungen erfüllt werden, die in den ITU-Empfehlungen V.15 festgelegt waren.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Akustikkoppler - AKPL
Englisch: acoustic coupler
Veröffentlicht: 28.11.2006
Wörter: 98
Tags: #Fernsprechnetz
Links: bit/s (Bit pro Sekunde), DÜ (Datenübertragung), Duplex, Fernsprechnetz, Modem (modulator/demodulator)