ATSC-M/H (advanced television systems committee)

Für Mobilfernsehen gibt es diverse technische Ansätze: DMB, DVB-H, DVB-H2 und DVB-SH gehören dazu, aber auch Multimedia Broadcast Multicast Service (MBMS), T-DMB, MediaFLO, China Multimedia Mobile Broadcasting (CMMB), DMB-T/H und Integrated Service Digital Broadcasting, Terrestrial (ISDB-T). ATSC-M/H vom Advanced Television Systems Committee (ATSC) ist ein weiteres Verfahren, das sich in den USA etablieren möchte.


Das ATSC-M/H-Verfahren für Handy-TV ist kompatibel mit den ATSC-Standards für terrestrisches Digital-Fernsehen und wird auch in den gleichen Frequenzbereichen übertragen wie dieses. Ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal zu den diversen anderen Mobilfernsehverfahren ist der vorgesehene Rückkanal über den interaktive Dienste und mobiles Video-on-Demand (VoD) unterstützt oder über den beim Teleshopping Bestellungen aufgegeben werden können. Neben den Video- und Audiodaten können in den Übertragungskanälen auch Navigationsdaten oder andere Meldungen übertragen werden.

Dienste, die weltweit für das Mobilfernsehen eingesetzt werden

Dienste, die weltweit für das Mobilfernsehen eingesetzt werden

Mit der angedachten Übertragung von HDTV sticht das ATSC-M/H alle anderen Verfahren für Handy-TV aus. Der Sinn dieses technischen Ansatzes wird noch eine Zeitlang verschlossen bleiben.

Informationen zum Artikel