8086

Der 8086 ist der erste von Intel entwickelte 16-Bit-Prozessor. Bei dem 1978 vorgestellten Mikroprozessor 8086, der weite Verbreitung in Personal Computern (PC) fand, wurde die VLSI-Technologie realisiert. Mit einer Strukturbreite von 3 µm wurden 29.000 Transistoren auf dem Chip integriert.

Der 8086 wird mit 4,77, 8, 9,54 und 10 MHz getaktet und hat einen Adressbus von 20 Bit, mit dem sich Speicher von bis zu 1 Megabyte (MB) adressieren lassen. Seine Rechenleistung liegt bei 0,75 MIPS. Untergebracht ist er in einem 40poligen Dual-Inline-Package.

Der Befehlssatz des 8086 umfasst Transferbefehle, Schiebebefehle, Sprungbefehle, Iterationen, Kontrollbefehle und Ein- und Ausgabebefehle.

Informationen zum Artikel
Deutsch: 8086
Englisch: 8086 processor
Veröffentlicht: 21.01.2009
Wörter: 83
Tags: #Intel CPUs
Links: Adressbus, Befehlssatz, Bit (binary digit), Chip, DIP (dual inline package)