Share Economy

Share Economy oder Sharing Economy bezieht sich auf das Teilen, Ausleihen und Nutzen von Gütern, Gegenständen und Serviceleistungen, Einrichtungen und mobilem und immobilem Eigentum. Aus dieser Wortkombination wurde auch die Wortkreation Shareconomy abgeleitet.Sharing Economy bezieht sich ebenso auf das gemeinsame Nutzen von Informationen, Wissen, Software und Ressourcen. Das Konzept des Besitzens und Teilens hat einen kollaborativen Ansatz, der nicht im sozialistischen Kontext zu sehen ist, sondern rein kapitalistisch realisiert wird, und zwar unter Nutzung und Ausnutzung persönlicher Ressourcen.


Konzept der Shared Economy

Vom Ansatz her dient Shared Economy durch die Nutzung persönlicher Ressourcen dem sparsameren Umgang mit vorhandenen Ressourcen und soll nach dem Harvard-Ökonomen Martin Weitzman den Wohlstand aller erhöhen. In der Shared Economy geht es um das Tauschen, Teilen, Leihen oder Nutzen von Eigentum und Dienstleistungen. Durch das Web 2.0 können entsprechende Konzepte weltweit realisiert werden. Danach können Fremde im Booksharing Bücher untereinander austauschen, beim Carsharing gemeinsam ein Auto benutzen oder beispielsweise beim Büroraum- und Wohnungssharing die Räume oder die Wohnungen Unbekannter benutzen resp. anmieten. Bei allen Konzepten steht das gemeinschaftliche im Vordergrund. Ob es das Ausleihen von Kleidungsstücken, die Mitnahme in Fahrzeugen oder das gemeinsame Essen in einer Privatwohnung ist, immer geht es um die Collaborative Economy oder die Collaborative Consumption.

Shared Economy in der Informationstechnologie

Bezogen auf die Informationstechnologie geht es bei der Share Economy um Haben und Teilen. Es geht um die Verteilung und gemeinsame Nutzung von Informationen oder Software. Die Basis dafür bildet Pay-per-Use. Es wird nur das berechnet, was auch genutzt wird. Darüber hinaus geht es bei der Share Economy um das Verteilen von Informationen, Ressourcen oder Software an Dritte. Bezogen auf Wissen und Informationen geht es um die Verbreitung von Artikeln durch Hinweise auf Twitter oder Facebook oder das Versenden mit E-Mails. Für die gemeinsame Softwarenutzung gibt es als Lösungsansätze bereits Software as a Service (SaaS), Platform as a Service (PaaS) und Infrastructure as a Service (IaaS).

Sharing Economy hat wirtschaftliche Vorteile. Bei der kollaborativen Nutzung von Programmen spart der einzelne Nutzer die Anschaffungskosten und hat keine Kapitalbindung. Zudem arbeitet er immer mit den aktuellen Programmversionen und braucht sich nicht im die Softwarepflege zu kümmern.

Shared Economy in der Praxis

Die Umsetzung der kollaborativen Konzepte zeigt allerdings einige Schwächen, die von den entsprechenden Plattformen konsequent zu ihrem Vorteil - und oft zum Nachteil der Anbieter und Benutzer - umgemünzt werden. So das Datensammeln, aus denen mit entsprechenden Algorithmen Bewegungs- und Persönlichkeitsprofile erstellt und von Marketingfirmen konsequent genutzt werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Share Economy
Englisch: sharing economy
Veröffentlicht: 08.01.2015
Wörter: 426
Tags: #Webservices
Links: Algorithmus, E-mail (electronic mail), Facebook, IaaS (infrastructure as a service), Information