Analog

Als analog bezeichnet man Größen, die sich zeitkontinuierlich ändern. Die Änderung der entsprechenden Größe kann über die Zeit oder über eine andere physikalische Größe erfolgen.

Funktional handelt es sich um die kontinuierliche Darstellung einer physikalischen Größe (y) im Verhältnis zu einer zweiten (x). Ist die zweite physikalische Größe die Zeit, spricht man von zeitkontinuierlicher Veränderung.

Analoges Signal in Abhängigkeit von zwei physikalischen Größen

Analoges Signal in Abhängigkeit von zwei physikalischen Größen

Als Beispiele sei die Spannungsänderung genannt, bei der es sich im Allgemeinen um ein zeitabhängiges analoges Signal handelt, es kann aber auch eine Druckänderung über die Temperatur oder eine Feldstärkenänderung über die Entfernung sein. Im Gegensatz zu analogen Werten stehen digitalen Werte. Diese entsprechen Ziffernanzeigen mit denen die Werte zeitdiskret darstellt werden.

Die Vergleiche zwischen analoger und digitaler Darstellung beziehen sich im Allgemeinen auf die Zeigeranzeige eines Instruments, des Tachos oder der Uhr und der Zifferndarstellung der entsprechenden Instrumente.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Analog
Englisch: analog
Veröffentlicht: 08.01.2015
Wörter: 162
Tags: #Grundlagen der Informationstechnik
Links: Digital, Signal, Zeit,
1