iSNS (Internet storage name service protocol)

Der Internet Storage Name Service (iSNS) wird bei IP-Storage von verschiedenen auf dem IP-Protokoll basierenden Storage-Standards benutzt, wie dem Internet Small Computer System Interface over IP (iSCSI). Mit dem iSNS-Protokoll werden die verschiedenen Konfigurationen der iSCSI-Geräte und der Geräte von Speichernetzen (SAN) in einem IP-Speichernetz zentralisiert.

Dank der Zentralisierung aller Speichergeräte kann der Administrator das komplette Speichernetz über den ISNS-Server verwalten. Das ISNS-Konzept kennt den Name Service mit dem alle Geräte registriert werden, die Bereitstellung von Domainnamen für das Internet Fibre Channel Protocol (iFCP) und die Discovery Domain (DD), die die Geräte in Gruppen unterteilt. Die DD-Informationen sind u.a. für die Sicherheitsaspekte von Interesse.

Der Internet Storage Name Service Protocol ist eine IETF-Spezifikation und in RFC 4171 beschrieben.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: Internet storage name service protocol - iSNS
Veröffentlicht: 03.07.2011
Wörter: 125
Tags: #Anwendungsprotokolle #Storage-Protokolle
Links: administrator, Dienst, Domäne, Domainname, iFCP (Internet fibre channel protocol)