Zellen-Switching

Zellen-Switching ist ein asynchrones Zeitmultiplex (ATD), bei dem Datenpakete fester Länge, so genannte Zellen, in Form von Informationseinheiten übertragen werden.

Der Transport der Zellen erfolgt im Schaltnetzwerk eines Switching-Systems, in dem eine Direktvermittlung der Zellen zwischen Eingangs- und Ausgangsport erfolgt. Das Zellen-Switching ist eines von drei Verfahren für das LAN-Switching. Es hat den Vorteil, dass es hardwaremäßig realisiert wird und dadurch extrem kurze Schalt- und Verzögerungszeiten aufweist. Darüber hinaus zeichnet sich die Zellenvermittlung durch eine einfache Laufzeitkontrolle aus. Eingesetzt wird das Zellen-Switching u.a. bei Frame Relay (FR) und Asynchronous Transfer Mode (ATM).

Informationen zum Artikel
Deutsch: Zellen-Switching
Englisch: cell switching
Veröffentlicht: 14.05.2011
Wörter: 99
Tags: #Internetworking-Strukturen
Links: ATD (asynchronous time division), ATM (asynchronous transfer mode), Datenpaket, Frame-Relay, LAN-Switching