ZVS (zero voltage switching)

Zero-Voltage-Swiching (ZVS) und Zero-Current-Switching (ZCS) sind Verfahren für Resonanzwandler, die in Stromversorgungen eingesetzt werden um Schaltverluste in den Schalttransistoren zu minimieren, die Funkenstörungen zu vermindern, die Verlustleistung der Wandler zu reduzieren und dadurch den Wirkungsgrad zu erhöhen.

Gerade bei Stromversorgungen spielt der Wirkungsgrad wegen der verbesserten Energiebilanz eine entscheidende Rolle. Beim Umschalten im Nulldurchgang fließt kein Strom, wodurch die Durchlassverluste zu Null werden. Gleichzeitig erhöht sich die Leistungsdichte und damit auch der Wirkungsgrad. Eine weitere Verbesserung der Leistungsdichte ist durch eine Erhöhung der Schaltfrequenz möglich.

Eine optimale Spannungs- oder Stromumschaltung im Nulldurchgang wird mit sinusförmigen Signalen erreicht. Ein Beispiel hierfür ist der SAC-Wandler, Sine Amplitude Converter (SAC).

Informationen zum Artikel
Deutsch: Nullspannungsschalten
Englisch: zero voltage switching - ZVS
Veröffentlicht: 22.11.2015
Wörter: 114
Tags: #Versorgung
Links: Amplitude, Konverter, Leistungsdichte, NUL (null character), SAC-Wandler