Ultraschallschweißen

Das Ultraschallschweißen (US-Schweißen) ist eine Verbindungstechnik, die u.a. in der Leistungselektronik bei Leistungshalbleitern eingesetzt wird. Da Lötverbindungen mit Weichlot den gestiegenen Betriebstemperaturen in Leistungs-Bauelementen nicht standhalten und sich auflösen können, setzt man bei diesen Bauelementen auf Ultraschall-Schweißverbindungen.

Ultraschallschweißen basiert auf dem Reibschweißen, wobei eines der zu verbindenden Teile fest eingespannt wird, während das andere Teil von einem Ultraschallresonator in Schwingungen versetzt wird. Das in Schwingung versetzte Teil wird dann mit Druck auf das feststehende Teil gepresst. An der Kontaktstelle beider Teile wird die Molekularstruktur in Schwingungen gebracht wodurch sich die Materialien beider Teile auf molekularer Basis verbinden.

In Leistungshalbleiter-Bauelementen wird diese Technik für das Bonding der Lastanschlüsse an den Leistungshalbleiter eingesetzt.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Ultraschallschweißen
Englisch:
Veröffentlicht: 02.05.2013
Wörter: 118
Tags: #Aktive Bauelemente
Links: Bondierung, Leistungselektronik, Leistungshalbleiter, Lötverbindung, Verbindung