Sinusleistung

Bei Leistungsverstärkern unterscheidet man zwischen Nennleistung, Spitzenleistung und Sinusleistung.

Die Sinusleistung entspricht der Dauerleistung eines Sinustons. Es ist ein Effektivwert, der sich aus einem sinusförmigen Signal ergibt. Die Sinusleistung ist um einiges höher als die Nennleistung.

DIN hat die Messung der Sinusleistung in DIN 45324 und 45500 für qualitativ hochwertige Endverstärker spezifiziert. Danach muss ein Sinus-Dauerton von 1 kHz für 10 Minuten abgegeben werden, ohne dass der Klirrfaktor 1 % überschreitet.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Sinusleistung
Englisch: sine power
Veröffentlicht: 16.01.2007
Wörter: 72
Tags: #Akustik-Grundlagen
Links: DIN (Deutsches Institut für Normung e.V.), Effektivwert, Kilohertz, Klirrfaktor, Leistungsverstärker