Sektor

Bei magnetischen und optischen Speichermedien versteht man unter einem Sektor die kleinsten adressierbaren Speichereinheiten. Bei den Sektoren handelt es sich um festgelegte Speicherbereiche innerhalb der Spuren, die als konzentrische Kreise auf den Speichermedien aufgebracht sind.


Bei Festplatten und Disketten können in einem Sektor 512 Datenbytes gespeichert werden. Je nachdem, ob die Spuren außen oder innen sind, haben sie eine unterschiedliche Anzahl an Sektoren. Bei Festplatten liegt die Anzahl der Sektoren pro Spur zwischen 50 und 200.

Mit 
   Spuren und Sektoren formatierte Festplatte

Mit Spuren und Sektoren formatierte Festplatte

Der von den Betriebssystemen benutzte Speicherblock ist in der Regel deutlich größer als der Speicherbereich eines Sektors. Dabei werden die Daten von mehreren Sektoren zu einem Cluster zusammen gefasst, der über eine eindeutige Nummer angesprochen wird.

Bei Compact Discs (CD) enthält ein Sektor eine unterschiedliche Anzahl an Daten- und Steuerframes. So enthält ein Sektor der CD-DA 98 Audio-Frames; bei der CD-ROM hat ein Sektor 2.352 Bytes, wobei in einem solchen Sektor 98 Audio-Frames integriert sind.

Wurde früher bei Disketten die Sektorierung noch in Form einer Hartsektorierung festgelegt, so wurden spätere Speichermedien soft-sectored.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Sektor
Englisch: sector
Veröffentlicht: 07.07.2016
Wörter: 175
Tags: #Disketten, Festplatten
Links: Byte, CD (compact disc), CD-DA (compact disc digital audio), CD-ROM (compact disc read only memory), Cluster