Sammelschiene

Eine Sammelschiene, Busbar, ist eine zentrale leitende Schiene, die in der Elektrotechnik, der Niederspannungs- und Hochspannungstechnik eingesetzt wird, und an die Leitungen für die Stromverteilung angeschlossen sind. Über eine Sammelschiene wird Strom zu- und abgeführt.

In der Niederspannungstechnik werden Sammelschienen in Strom-, Verteiler-, Sicherungs- und Zählerkästen eingesetzt und bieten eine einfache, übersichtliche Anschlusstechnik. Die an die Sammelschienen geführten Leitungen können mittels Steckverbinder oder Schraubverbindung an die kupfernen Sammelschiene angeschlossen werden. Die zulässige Strombelastung ist abhängig vom Querschnitt der Sammelschiene und nach DIN geregelt.

Solarzelle mit Kontaktfingern und Sammelschiene

Solarzelle mit Kontaktfingern und Sammelschiene

In der Photovoltaik sind die Sammelschienen direkt in die Solarmodule integriert. Es handelt sich um dünne Metallstreifen auf den Solarmodulen an die die einzelnen Solarzellen über Kontaktfinger angeschlossen sind. Zur Verbesserung der Stromleitfähigkeit sind diese Sammelschienen aus Silber. Der erzeugte Solarstrom wird über die Kontaktfinger an die Sammelschiene geliefert.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Sammelschiene
Englisch: busbar
Veröffentlicht: 19.09.2020
Wörter: 150
Tags: Smart Grid
Links: DIN (Deutsches Institut für Normung e.V.), Leitung, Photovoltaik, Silber, Solarmodul