SSI (short subscriber identity)

Die Tetra-Adresse entspricht der Individual Tetra Subscriber Identity (ITSI). Sie umfasst neben dem Mobile Country Code (MCC), dem Mobile Network Code (MNC) noch die 7- oder 8-stellige Teilnehmerkurzkennung, Short Subscriber Code (SSI), die die Zuordnung der mobilen Funkgeräte zu einem privaten oder öffentlichen Dienst herstellt.


Anhand der ersten Stelle des SSI-Codes kann erkannt werden, ob es sich um ein Endgerät des Zolls (1xxxxxxx), der Feuerwehr (2xxxxxxx), der Polizei, eines Rettungsdienstes oder um einen anderen Dienst handelt. Die mit xxxxxxx gekennzeichneten weiteren sechs oder sieben Stellen werden national bestimmt.

Kennzeichnung 
   der Fachdienste mit dem SSI-Code in der Tetra-Adresse

Kennzeichnung der Fachdienste mit dem SSI-Code in der Tetra-Adresse

Bei den Teilnehmerkurzkennungen unterscheidet man zwischen der Individual Short Subscriber Identity (ISSI) für ein individuelles Funkgerät, der Group Short Subscriber Identity (GSSI) mit der eine Gesprächsgruppe innerhalb eines Funknetzes gekennzeichnet wird, und der Alias Short Subscriber Identity (ASSI), die für die Adressierung fremder Teilnehmer mittels Alias-Adressen benutzt wird.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Teilnehmerkurzkennung
Englisch: short subscriber identity - SSI
Veröffentlicht: 10.04.2014
Wörter: 152
Tags: #Betriebs- und Bündelfunk
Links: Adressierung, Alias, CPE (customer premises equipment), Dienst, ITSI (individual Tetra subscriber identity)