SLS (selective laser sintering)

Selective Laser Sintering (SLS) ist eine 3D-Drucktechnik zum Rapid Prototyping, der schnellen Prototypenerstellung. Beim selektiven Lasersintern, das auf der Sinterung von Druckpulver basiert, wird das Druckpulver schichtweise in dünnen Schoichten aufgetragen und in einem Sinterprozess miteinander verschmolzen.

Beim selektiven Lasersintern wird die Schmelztemperatur von einem leistungsfähigen Kohlendioxid-Laser erzeugt. Als Druckpulver wird Polyamid, Keramik- oder Metallpulver verwendet. Die Schichtdicke liegt zwischen 1 µm 0,2 mm, die Schichten werden gesintert oder eingeschmolzen. Die Auflösung ist sehr hoch und liegt zwischen 1 µm und 200 µm.

3D-Drucktechniken

3D-Drucktechniken

Die Herstellung von 3D-Modellen mit dem LSL-Verfahren ist äußerst zeitaufwendig und kann mehrere Stunden dauern. Das hängt damit zusammen, dass das Druckmaterial nach dem Sintern erst abkühlen muss bevor eine neue Druckpulverschicht gedruckt wird. Daher eignet sich das Lasersintern vornehmlich für die Prototypenherstellung.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Lasersintern
Englisch: selective laser sintering - SLS
Veröffentlicht: 03.07.2020
Wörter: 130
Tags: Leiterplatte
Links: carbon dioxide laser, 3D-Druck, Auflösung, Laser (light amplification by stimulated emission), PA (polyamide)