Remanenz

Remanenz ist der Restmagnetismus, den ein vorher magnetisiertes Material nach Entfernen des Magnetfeldes behält. Das hängt damit zusammen, dass während der Magnetisierung die Molekularmagnete ausgerichtet werden und danach in ihrer Lage verharren. Erst durch eine entgegengesetzte Magnetisierung mit Koerzitivkraft wird der Restmagnetismus kompensiert.

Hysteresekurve mit Neukurve eines ferromagnetischen Materials

Hysteresekurve mit Neukurve eines ferromagnetischen Materials

Die Remanenz bildet die Basis für alle Speicherverfahren, die mit ferromagnetischen Materialien arbeiten, wie Magnetbänder, Magnetplatten und Disketten. Bei diesen Verfahren werden die magnetischen Oxid-Kristalle bei der Aufzeichnung magnetisiert und ausgerichtet, nach Entfernen des Magnetfeldes behalten die Teilchen ihre Remanenz, die beim Auslesen über die Wiedergabeköpfe induktiv erfasst wird.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Remanenz
Englisch: remanence - R
Veröffentlicht: 15.01.2009
Wörter: 105
Tags: #Elektronik-Grundlagen
Links: Diskette, K (Koerzitivkraft), Magnetband, Magnetismus, Magnetplattenspeicher