RV (robustness validation)

Robustness Validation (RV) ist ein Verfahren zur Bestätigung der Robustheit von elektronischen Bauelementen, Komponenten, Geräten und Systemen eingesetzt wird.

Das für die Automotive-Technik entwickelte Verfahren benutzt sogenannte Mission Profiles, in denen die exakten Beanspruchungskriterien festgelegt sind. Dabei kann es sich um den Temperatur- oder den Spannungsbereich handeln in denen die Bauelemente eingesetzt werden. Weicht das spezifizierte Anforderungsprofil zu sehr von den Bauteileeigenschaften ab, dann muss ein anderes Bauelement ausgewählt werden.

Robustness Validation soll dazu beitragen die Risiken, die von elektronischen Bauelementen und Baugruppen ausgehen, zu minimieren. Es wird weltweit von Verbänden der Automotive-Industrie vorangetrieben, so von der Society of Automotive Engineers (SAE). In Deutschland wird das Thema Robustness Validation vom ZVEI behandelt.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: robustness validation - RV
Veröffentlicht: 01.10.2010
Wörter: 117
Tags: EK-Bauelemente
Links: Automotive-Technik, CONF (confirmation), Risiko, SAE (society of automotive engineers), System