RFD (reduced function device)

In Funknetzen nach IEEE 802.15.4, in ZigBee und Wireless Sensor Networks (WSN) gibt es drei funktionale Netzknoten: Den PAN-Koordinator, Stationen mit Router-Funktionalität, das sind die Full Function Devices (FFD), und ZigBee-Endgeräte mit eingeschränkter Funktionalität, den Reduced Function Devices (RFD).

Netzkonfigurationen von ZigBee-Netzen: Stern-, Cluster-Tree-Topologie und Mesh-Netz

Netzkonfigurationen von ZigBee-Netzen: Stern-, Cluster-Tree-Topologie und Mesh-Netz

RFD-Knoten sind Endknoten mit eingeschränkter Funktionalität, äußerst einfacher Implementierung und reduziertem Protokollsatz. Zudem können sie nur mit FFD-Knoten oder mit den PAN-Koordinatoren kommunizieren. Typische RFD-Stationen sind Sensoren und Aktoren, die über die FFD-Knoten abgefragt werden oder eine einfache Steuerfunktion ausführen. Zu den RFD-Stationen zählen Schalter und Stellregler und Sensoren. Da RFD-Knoten nur selten aktiv werden, befinden sie sich die meiste Zeit in einem Energie-sparenden Schlafmodus.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: reduced function device - RFD
Veröffentlicht: 17.11.2015
Wörter: 121
Tags: #Sonstige WLANs
Links: active, Aktor, FFD (full function device), Funknetz, IEEE 802.15.4