OMC (operation and maintenance center)

Das Operation and Maintenance Center (OMC) ist die Betriebs- und Wartungszentrale von Telekommunikations- und Mobilfunknetzen. Es ist in den Architekturmodellen der Kommunikationsnetze verankert und überwacht und steuert alle Netzelemente.

Das OMC-Center kontrolliert und überwacht primär die Verkehrsflusssteuerung und erkennt Abweichungen durch Überlastungen oder Ausfälle von Verbindungen. Es lokalisiert, protokolliert und dokumentiert Fehler und Ausfälle und beseitigt diese. Mittels Remote Configuration können vom OMC aus Netzkomponenten Software-mäßig aktualisiert und konfiguriert werden. Ein Operation and Maintenance Center (OMC) hat für die Fernüberwachung ein Operating Support System (OSS) und ordnet sich in größeren Netzen hierarchisch dem Network Management Center (NMC) unter.

In GSM-Netzen kommuniziert das Betriebs- und Wartungszentrum mit dem Base Station Subsystem (BSS) und der Mobilfunkvermittlungsstelle (MSC) und steuert das Authentication Center (AUC), Standortverzeichnis (HLR) und die Gerätedatenbank (EIR).

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: operation and maintenance center - OMC
Veröffentlicht: 31.08.2017
Wörter: 137
Tags: #Netzwerkmanagement
Links: AUC (authentication center), BSS (base station subsystem), Fehler, Gerätedatenbank, GSM-Netz