OFB (output feedback)

Das Output Feedback (OFB) ist eine Betriebsart von blockorientierten Verschlüsselungsalgorithmen, wie dem Data Encryption Standard (DES), die, wie die Schlüssel-Rückführung (CFB), eine XOR-Verknüpfung zweier Textblöcke mit anschließender Chiffrierung darstellt.


Bei dieser Blockchiffre werden nicht die Schlüsseltextvariablen, sondern die Outputvariablen der Verschlüsselungsoperation selber als Input für die nächste Verschlüsselungsoperation zurückgeführt. Der komplette Outputblock wird als nächster Inputblock verwendet. Im OFB-Modus ergibt gleicher Klartext gleichen Schlüsseltext, falls derselbe Schlüssel und derselbe Initialisierungsvektor (IV) benutzt werden. Damit dies nicht erfolgen kann, sollte entweder immer mit einem anderen Klartext begonnen werden oder es sollte ein anderer Initialisierungsvektor oder ein anderer Schlüssel benutzt werden.

Blockchiffre-Verfahren

Blockchiffre-Verfahren

Beim OFB-Betrieb erfolgt keine Verkettung, wodurch das Verfahren anfälliger gegen Angriffe ist. Ähnlich wie Output Feedback arbeitet Counter Mode (CTR), das Blockchiffre in Stromchiffre wandelt.

Im Unterschied zu Cipher Feedback (CFB) hat OFB eine weitere XOR-Operation des chiffrierten Textes mit einem Pseudo-Datenstrom.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: output feedback - OFB
Veröffentlicht: 20.07.2016
Wörter: 160
Tags: #Kryptografie
Links: Angriff, Blockchiffre, Chiffre, CTR (counter mode), Initialisierungsvektor