MeshScape

MeshScape ist eine Funkübertragungstechnik für die industrielle Fertigung, vergleichbar ZigBee oder WirelessHART. Es handelt sich um eine vermaschte Netzkonfiguration, die mit dem in IEEE 802.15.4 standardisierten Zugangsverfahren arbeitet und ein zusätzliches Netzprotokoll hat, das für die automatische Konfiguration des vermaschten zellularen Netzes sorgt und schnell auf topologische Netzänderungen oder gestörte Funkstrecken reagiert.


Als Funksteuerung benutzt MeshScape die Spreizbandtechnik (DSSS) mit einer Bandbreite von 5 MHz, in der 16 Kanäle etabliert werden können. Das entspricht dem Medienzugang von ZigBee. MeshScape kann Datenpakete mit wenigen Bits bis hin zu mehreren Byte ereignisgesteuert übertragen, die Latenzzeiten liegen zwischen einige Millisekunden bis hin zu mehreren Sekunden. An MeshScape-Netze können hundert und mehr Sensoren, Aktoren und Router angeschlossen werden. Sie arbeiten äußerst energieeffizient, wodurch schlecht erreichbare Sensoren über mehrere Jahre mit einer Batterie betrieben werden können.

MeshScape wird in der industriellen Fertigung, in der Diagnose und Überwachung der Fabrik- und Prozessautomation eingesetzt.

Informationen zum Artikel
Deutsch: MeshScape
Englisch: MeshScape
Veröffentlicht: 13.05.2009
Wörter: 157
Tags: #Sonstige WLANs
Links: Aktor, Bandbreite, Batterie, Bit (binary digit), Byte